Impressionen aus dem Harz
Blankenburg

Wir haben unseren ersten Kurzurlaub
im April 2018 im Ostharz verbracht.

 
 
Ringlokschuppen Blankenburg
Gleisanlagen und Verwaltung
Ringlokschuppen Blankenburg
Schloßhof Schloß Blankenburg
Aufgang / Fahrweg zum Schloß

 
 
 
 
 
 
Eine erste urkundliche Erwähnung der Oberen Mühle ist aus dem Jahr 1453 überliefert. Von ursprünglich zumindest zwölf Wassermühlen in Blankenburg und der näheren Umgebung ist die Obere Mühle  eine von nur zwei erhaltenen Mühlen. Die Obere Mühle ist aufgrund ihres hoch gelegenen Standorts weithin sichtbar. Quelle: Wikipedia
 
 
 
 
Schloß Blankenburg Außenanlage Wehrgänge

 

 

Quelle: Wikipedia
Die Stadt Blankenburg (Harz) liegt dicht am Nordrand des Harzes in etwa 234 m Höhe. Blankenburg (Harz) befindet sich westlich von Quedlinburg, südlich von Halberstadt und östlich von Wernigerode. Der Goldbach fließt durch den nordwestlich des Stadtzentrums gelegenen Stadtteil Oesig.

Die um 1200 angelegte historische Altstadt schmiegt sich nördlich an den Blankenstein, auf dem sich heute das Schloss Blankenburg befindet. Dieser Stadtkern ist anhand des Verlaufs der ehemaligen und noch bestehenden Stadtmauer nachvollziehbar. Ab dem 18. Jahrhundert kann von einer Überwindung dieser engen Grenzen gesprochen werden. In diese Zeit fällt im Wesentlichen die Anlage der Parks und Gärten sowie repräsentativer Gebäude im barocken Stil. Im 19. Jahrhundert wurden zahlreiche Villen im klassizistischen, historistischen und im Jugendstil erbaut, die sich westlich, nördlich und östlich der Altstadt bis in höhere Berglagen erstrecken. Die Stadtränder sind von Wohn- und Gewerbegebieten des 20. und 21. Jahrhunderts geprägt.  

Durch Zufall habe ich bei einem Spaziergang ein etwas marodes Bauwerk (den ehemaligen Ringlokschuppen in Blankenburg) gefunden. Nach dem Ende der Dapftraktion wurden viele Betriebswerke und Gebäude der Bahn überflüssig. Ursprünglich war über der Drehscheibe noch eine Oberleitungsspinne vorhanden. Die wurde offensichtlich schon vor längerer Zeit ebenfalls abgebaut. Man kann den Platz / das Bertiebswerk als "Lost Place" bezeichnen.
Schloss Blankenburg - das größte noch erhaltene Welfenschloss - ist das Wahrzeichen der Stadt Blankenburg mit einer über 900-jährigen Geschichte. Die heutige Schlossanlage ist hervorgegangen aus mittelalterlichen Burgresten und Bauten aus der Renaissancezeit. Anfang des 18. Jahrhundert entstand auf dem "Blankenstein" ein barocker Schlossbau mit europäischer Repräsentationsarchitektur für die damalige welfische Fürstenresidenz Blankenburg. Die Barockarchitektur ist bis heute weitgehend erhalten.Schloss Blankenburg - das größte noch erhaltene Welfenschloss - ist das Wahrzeichen der Stadt Blankenburg mit einer über 900-jährigen Geschichte. Die heutige Schlossanlage ist hervorgegangen aus mittelalterlichen Burgresten und Bauten aus der Renaissancezeit. Anfang des 18. Jahrhundert entstand auf dem "Blankenstein" ein barocker Schlossbau mit europäischer Repräsentationsarchitektur für die damalige welfische Fürstenresidenz Blankenburg. Die Barockarchitektur ist bis heute weitgehend erhalten.
Jahrelanger Leerstand der Gebäude nach Abwicklung der dort bis 1991 ansässigen "Fachschule für Binnenhandel" der Konsumgenossenschaft hat zu erheblichen und zum Teil extremen Schäden im und am Schlossensemble geführt. Seit 2005 ist der Verein Rettung Schloss Blankenburg e. V. bemüht, den Verfall zu stoppen und die Sanierung sowie nachhaltige Nutzung der Schlossanlage herbeizuführen. Seit Ende 2008 ist die gemeinnützige Großes Schloss Blankenburg GmbH Eigentümerin des Schlosses.
Quelle: Verein zur Rettung Schloss Blankenburg e.V.
Rathaus in Blankenburg
Das Gebäude geht in seinem Kern auf das Mittelalter zurück. Im 16. Jahrhundert erfolgten Umbauten und Erweiterungen des Hauses. 1546 wurde auf der rechten Seite der dem Markt zugewandten Seite ein großer Treppenturm auf fünfeckigem Grundriss gebaut. In der Zeit ab 1577 fanden große Erweiterungen statt. So entstanden die heute noch erhaltenen zum Markt führenden Portale im Stil der Renaissance. Auch die Fenster des Rathauses stammen zum Teil noch aus dieser Zeit. An das Gebäude wurde ein deutlich hervortretender Risalit angefügt, der jedoch 1870 wieder entfernt und durch den heutigen flachen Risaliten ersetzt wurde. In den Jahren 1583 und 1584 stockte man das Rathaus um das zweite Obergeschoss auf. Quelle: Wikipedia
Schloßgarten Blankenburg
Schloßgarten Blankenburg