Das Schloss Waldeck steht im Nordteil des Naturparks Kellerwald-Edersee oberhalb vom Nordufer des Edersees am Westrand der Waldecker Kernstadt.
Im Süden gelangt man auf die Altane, eine großflächige Terrasse. Bei gutem Wetter bietet sich ein weiter Ausblick nach Süden zur Edertalsperre.
Schloss Waldeck am mittleren Tor. Die Höhenburg wurde im Jahr 1120 erstmals urkundlich erwähnt.
Die evangelische Stadtkirche ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Bad Wildungen. Der hohe Kirchturm prägt schon von weitem das Stadtbild.
Bad Wildungen im Kurpark am Hotel Maritim, Blick auf die Konzertmuschel.
Das Gebiet des heutigen Bad Wildungen war bereits um 2000 v. Chr. besiedelt. Dies lässt sich anhand zahlreicher bronzezeitlicher Hügelgräber nachweisen.
Die Wandelhalle ist der bauliche, kulturelle und gesellschaftliche Mittelpunkt des Bad Wildunger Kurbetriebes in Europas größtem Kurpark. Hier werden die wichtigsten Heilwasser angeboten.
0079
0081
0080
0082
0083
0084
0085
0086
Bad Wildungen Altstadt in der Brunnenstraße, Blick auf das Rathaus.
Bad Wildungen Mart-In Eventcafe im Kurpark.
Frühlingsschmuck im Kurpark Bad Wildungen.
0087
0088
Frühlingserwachen im Kurpark von Bad Wildungen.
0089
Im Kurpark, Blick auf das Hotel Maritim
0090
Rundgang durch Bad Wildungen und Reinhardshausen mit einem Abstecher zum Schloss Waldeck Bad Wildungen liegt an den Ausläufern des Kellerwalds im sogenannten Ferienland Waldeck (Waldecker Land). Die Stadt, die sich östlich des Hombergs ausbreitet, wird von der Wilde durchflossen, die beim Ortsteil Wega in die Eder mündet. Die Stadtteile Wega und Mandern liegen an der Eder. Dieser Fluss bildet, weiter flussaufwärts, den Edersee, einen Stausee, der sich etwa 10 km nordwestlich der Kernstadt von Bad Wildungen befindet. Die südwestlichen Stadtteile Hundsdorf, Armsfeld und Bergfreiheit werden von der Urff durchflossen. Quelle: Wikipedia
© by F. Schmidt 2000 - 2020 | 31141 Hildesheim | 04. Oktober 2020 | v 6.5 | info@round-shot.de
Alle Urheberrechte (sofern nicht anders vermerkt) liegen bei F. Schmidt
top of Page
Das Schloss Waldeck steht im Nordteil des Naturparks Kellerwald-Edersee oberhalb vom Nordufer des Edersees am Westrand der Waldecker Kernstadt.
Im Süden gelangt man auf die Altane, eine großflächige Terrasse. Bei gutem Wetter bietet sich ein weiter Ausblick nach Süden zur Edertalsperre.
Schloss Waldeck am mittleren Tor. Die Höhenburg wurde im Jahr 1120 erstmals urkundlich erwähnt.
Die evangelische Stadtkirche ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Bad Wildungen. Der hohe Kirchturm prägt schon von weitem das Stadtbild.
Bad Wildungen im Kurpark am Hotel Maritim, Blick auf die Konzertmuschel.
Das Gebiet des heutigen Bad Wildungen war bereits um 2000 v. Chr. besiedelt. Dies lässt sich anhand zahlreicher bronzezeitlicher Hügelgräber nachweisen.
Die Wandelhalle ist der bauliche, kulturelle und gesellschaftliche Mittelpunkt des Bad Wildunger Kurbetriebes in Europas größtem Kurpark. Hier werden die wichtigsten Heilwasser angeboten.
0079
0081
0080
0082
0083
0084
0085
0086
Bad Wildungen Altstadt in der Brunnenstraße, Blick auf das Rathaus.
Bad Wildungen Mart-In Eventcafe im Kurpark.
Frühlingsschmuck im Kurpark Bad Wildungen.
0087
0088
Frühlingserwachen im Kurpark von Bad Wildungen.
0089
Im Kurpark, Blick auf das Hotel Maritim
0090
Rundgang durch Bad Wildungen und Reinhardshausen mit einem Abstecher zum Schloss Waldeck Bad Wildungen liegt an den Ausläufern des Kellerwalds im sogenannten Ferienland Waldeck (Waldecker Land). Die Stadt, die sich östlich des Hombergs ausbreitet, wird von der Wilde durchflossen, die beim Ortsteil Wega in die Eder mündet. Die Stadtteile Wega und Mandern liegen an der Eder. Dieser Fluss bildet, weiter flussaufwärts, den Edersee, einen Stausee, der sich etwa 10 km nordwestlich der Kernstadt von Bad Wildungen befindet. Die südwestlichen Stadtteile Hundsdorf, Armsfeld und Bergfreiheit werden von der Urff durchflossen. Quelle: Wikipedia
© by F. Schmidt 2000 - 2020 | 04. Oktober 2020 | info@round-shot.de
Alle Urheberrechte (sofern nicht anders vermerkt) liegen bei F.Schmidt